Purpur

En son güncellendiği tarih: 15 May 2018

Die Farbe der Stadt:

Wußten Sie, daß Purpur die Farbe Istanbuls ist? - Und das aus gutem Grund...

Zur Zeit blühen am Bosporus die Judasbäume purpurrot. Der Legende nach hat sich der Verräter Judas Iskariot an einem Baum erhängt, und der Baum ist vor lauter Scham rot angelaufen. Die runden Blätter des Baumes sind die Silbermünzen, die Judas für seinen Verrat Jesu von den Römern erhielt.





Purpurgefärbte Stoffe waren in der Antike sehr begehrt, da diese Farbe aus der Natur schwer zu erhalten ist. Äußerst mühsam ist die Gewinnung aus dem Sekret der Purpurschnecke gewesen, die eher im östlichen Mittelmeerraum vorkommt. Phönizier (heute Libanon) handelten mit purpurgefärbten Textilien.

Purpur wurde kaiserliche Farbe. Byzantinische Kaiser trugen purpur.


Etymologisch verwandt ist die Bezeichnung eines sehr harten Gesteins, des Porphyrs. In Ägypten und im östlichen Mittelmeerraum vorkommend ist der Porphyr durch seine Unnachgiebigkeit bekannt. Der Stein ist sehr hart. Er bricht lieber als daß er sich formen und verarbeiten läßt - so wie die Kaiser auch. Daher wurde Porphyr zum Kaiserstein.


Konstantin VII. ließ in seinem Palast ein porphyrgetäfeltes Zimmer als Kreißsaal bauen. Hier kamen die Kaiser auf die Welt, und sie hießen: Porphyrogennetos - die in Porphyr geborene. Im selben Palast hatte Konstantin eine in den Boden eingelassene Porphyrscheibe, auf der nur er selbst stehen durfte. Hier empfing er Leute, hier sprach er wichtiges - der In-Porphyr-Geborene auf dem Porphyr stehend. Osmanische Sultane haben das wohl nachgeahmt, wie das im Hof der Süleymaniye-Moschee zu sehen ist: eine Porphyrscheibe im Boden.

Das berühmte Bild der Tetrarchen, der aus Kaisern bestehenden Quadriga, ist ebenfalls aus Porphyr. Diese Eckplastik befand sich in Konstantinopel und wurde erst nach 1204 nach Venedig verschafft. Einer der Kaiser hat in der Eile einen Schuh verloren, der im Istanbuler Archäologischen Museum zu bewundern ist. Von links nach rechts: die Caesares Galerius und Constantius, sodann die Augusti Diokletian und Maximian.

Die Kaiser bekamen auch porphyrne Sarkophage.

Die sogenannte verbrannte Säule in Istanbul ist aus Porphyr. So sind auch manche Säulen der Hagia Sophia.


Die teuere Farbe purpur und der harte Stein Porphyr sind kaiserliche Symbole gewesen. Der Vatikan nutzt auch gerne diese Farbe, weil sie Reichtum und Macht bedeutet.

Der Bosporus ist purpurn zur Zeit. Es ist die schönste Zeit der Stadt.

Purpur ist Istanbul.

13 görüntüleme

KÜNYE

IMPRESSUM

LEGAL NOTICE

Cicerone.Travel ist eine eingetragene Marke von Inspira-Tour.

TÜRSAB A-11771

İNSPİRA TURİZM ve TİCARET Ltd. Şti.,

Bağdat Cad. 47/6, Kızıltoprak

34724 İSTANBUL


Steuernummer: GÖZTEPE V.D. 4780920202

KIZILTOPRAK, İSTANBUL

0216 330 70 45

0552 330 70 45 WhatsApp

info@cicerone.travel

  • Facebook Social Icon

Facebook: Cicerone.Travel

Instagram: cicerone.travel

Cicerone.Travel is a registered brand of Inspira-Tur.

TURSAB A-11771

İNSPİRA TURİZM ve TİCARET Ltd. Şti.,

Bağdat Cad. 47/6, Kızıltoprak

34724 İSTANBUL


Tax Registration: GÖZTEPE V.D. 4780920202

KIZILTOPRAK, İSTANBUL

0216 330 70 45

0552 330 70 45 WhatsApp

info@cicerone.travel

  • Facebook Social Icon

Facebook: Cicerone.Travel

Instagram: cicerone.travel

Cicerone.Travel bir İnsipra Turizm markasıdır.

TÜRSAB A-11771

İNSPİRA TURİZM ve TİCARET Ltd. Şti.,

Bağdat Cad. 47/6, Kızıltoprak

34724 İSTANBUL


GÖZTEPE V.D. 4780920202

KIZILTOPRAK, İSTANBUL

0216 330 70 45

0552 330 70 45 WhatsApp

info@cicerone.travel

  • Facebook Social Icon

Facebook: Cicerone.Travel

Instagram: cicerone.travel