Pavli

En son güncellendiği tarih: 15 May 2018

Der älteste Jahrmarkt der Türkei:

In der Hügellandscahft Thrakiens liegt der bescheidene Ort Pehlivanköy, alias Pavli. Der Name leitet sich sicherlich von einem "Paulus" ab - doch bedarf es einer näheren Forschung. Hier, kurz vor der griechischen Grenze findet jedes Jahr ein üppiger Jahrmarkt statt - seit 1910. Dieses Jahr fuhr Cicerone mit seinen 17 Gästen zum 107. Pavli-Fest.

Pehlivanköy ist ein Ort, durch den sonst zweimal am Tag ein Zug donnert - und das auch erst seit 1971, seit dem die Bahnlinie Bulgarien-Türkei nicht mehr durch Griechenland führen durfte und von hier nach Edirne eine Abzweigung gebaut wurde.



In Thrakien leben hauptsächlich Menschen romanischer oder pommakischer Abstammung. Viele "Austauschtürken" aus Griechenland sind auch darunter.

Unter Pavli, dem altne Namen von Pehlivanköy, versteht heute jeder nur diesen festlichen Jahrmarkt. Es ist immer noch ziemlich authentisch hier. Die Menschen kommen einmal im Jahr, im September, nach der Ernte und vor Wintereinbruch hierher, wohnen hier 3 Tage in ihren Anhängern mit Zeltdächern, amüsieren sich und kaufen und verkaufen.

Es sind Bewohner der umliegenden Dörfer, das heisst ganz Thrakien! Sonst kommen sie ja kaum zusammen. Die Entfernungen sind zu groß.

Die Ältesten geniessen die Stimmung, während die arbeitsfähigen, männlichen Familienmitglieder sich um die Geschäfte kümmern, und die Jugendlichen haben ihren Spaß. Junge Mädchen und halbstarke Jungs sehen sich bei dieser Gelegenheit. Vielleicht bahnt sich da etwas an. Wer weiß?

​​








Alles, was der eine hat und der andere nicht, wird untereinander gekauft und verkauft. Von Kartoffeln und Tomatenmark

über Küchengeschirr bis Traktoren und Second-Hand-Schuhen. Im Ursprung ist Pavli ein jährlicher Vieh- und Warenmarkt mit Volksfeststimmung.




Währenddessen amüsiert man sich in den "Gastronomiezelten" bei einer Flasche Bier und ohrenbetäubender Romamusik. Wenn man mitsingt, werden die Ohren nicht betäubt. Zum Essen gibt es allerlei, von Lamm- oder Zickleinbraten bis hin zu den berühmten Frikadellen. Für die Köstlichkeiten sorgten die Pommaken.



Spielautomaten aus dem früheren Jahrhundert versprachen hohe Geldgewinne. Für Spiel und Spaß waren die Roma zuständig.


​​





Für die passende Kopfbekleidung wurde dort auch gesorgt, und Cicerone ist fündig geworden!



Nächstes Jahr ist Cicerone bestimmt wieder dabei. Kommt jemand mit?

0 görüntüleme

KÜNYE

IMPRESSUM

LEGAL NOTICE

Cicerone.Travel ist eine eingetragene Marke von Inspira-Tour.

TÜRSAB A-11771

İNSPİRA TURİZM ve TİCARET Ltd. Şti.,

Bağdat Cad. 47/6, Kızıltoprak

34724 İSTANBUL


Steuernummer: GÖZTEPE V.D. 4780920202

KIZILTOPRAK, İSTANBUL

0216 330 70 45

0552 330 70 45 WhatsApp

info@cicerone.travel

  • Facebook Social Icon

Facebook: Cicerone.Travel

Instagram: cicerone.travel

Cicerone.Travel is a registered brand of Inspira-Tur.

TURSAB A-11771

İNSPİRA TURİZM ve TİCARET Ltd. Şti.,

Bağdat Cad. 47/6, Kızıltoprak

34724 İSTANBUL


Tax Registration: GÖZTEPE V.D. 4780920202

KIZILTOPRAK, İSTANBUL

0216 330 70 45

0552 330 70 45 WhatsApp

info@cicerone.travel

  • Facebook Social Icon

Facebook: Cicerone.Travel

Instagram: cicerone.travel

Cicerone.Travel bir İnsipra Turizm markasıdır.

TÜRSAB A-11771

İNSPİRA TURİZM ve TİCARET Ltd. Şti.,

Bağdat Cad. 47/6, Kızıltoprak

34724 İSTANBUL


GÖZTEPE V.D. 4780920202

KIZILTOPRAK, İSTANBUL

0216 330 70 45

0552 330 70 45 WhatsApp

info@cicerone.travel

  • Facebook Social Icon

Facebook: Cicerone.Travel

Instagram: cicerone.travel